Für die Unterbringung der Pflegekraft wird ei eigener Raum Bedingung. Ein getrennter Raum muss aus diesem Grund im Haushalt für die 24-Stunden-Betreuung vorhanden sein. Zusätzlich zu dem persönlichen Raum ist für die private Haushaltshilfe ein persönliches beziehungsweise das Mitbenutzen des Badezimmers unabdingbar. Weil eine Vielzahl der osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer mit einem persönlichen Laptop kommt, muss überdies Internet zur Verfügung stehen. Die Pfleger und Pflegerinnen aus Osteuropa müssen sich wegen der rund-um-die-Uhr-Betreuung bei den jeweiligen Familien so beheimatet wie möglich fühlen. Aufgrund dessen sind die Bereitstellung ausreichender Räumlichkeiten und einer Internetverbindung wichtige Kriterien. Das Wohl der häuslichen Haushaltshilfen kann sich noch besser auf die Beziehung zwischen zu Pflegendem und Pflegerin wie auch die 24-Stunden-Betreuung auswirken., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist nicht bloß eine enorme Erleichterung für die häuslichen Seniorenbetreuung, sondern macht die private Pflege im Eigenheim leistbar. Dabei geloben wir, uns immerzu über die Befähigung und Menschlichkeit der privaten osteuropäischen Altenpflegekräfte genauestens aufmerksam zu machen. Im Vorfeld der Zusammenarbeit mit einem Pflegedienst aus Osteuropa, prüfen wir die Beschaffenheiten dieser Haushaltshilfen. Seit dem Jahr 2008 baut Die Perspektive ihr Netz von vertrauenswürdigen sowie ehrlichen Parnteragenturen stetig aus. Wir überliefern Betreuer aus Bulgarien, Tschechien, Litauen, Rumänien, Ungarn, sowie der Slowakei für eine 24h-Pflege im Eigenheim., Sind Sie nur auf die Beanspruchung der Verhinderungspflege in Hamburg angewiesen, können Sie auch unsre osteuropäischen Betreuerinnen in Anspruch nehmen. Die Verhinderungspflege dient der Entlastung von Familie, die zu pflegende Personen zuhause betreuen. Sie können auf unsre Haushälterinnen dann zugreifen, wenn Sie persönlich nicht können. In diesem Fall gibt es Kosten, z.B. für die pflege-unterstützende Betreuerin aus Osteuropa über „Die Perspektive“. Sie müssen die Zeit keineswegs beweisen, sondern beantragen Leistungen von ganzen 1.612 € pro Kalenderjahr für 28 Tage. Sofern keine Kurzzeitpflege beansprucht wird, erhält man extra fünfzig Prozent der Leistungen für eine Kurzzeitpflege zu Hause., Falls, dass bei den zu pflegenden Personen keine klinischen Eingriffe notwendig sind, können Sie beim Einsatz der durch „Die Perspektive“ angeforderten und vermittelten Hauswirtschaftshelferin ohne Bedenken und Angst von dem nicht stationären Pflegedienst absehen. Wenn eine schwere Pflegebedürftigkeit gegeben ist, ist die Zusammenarbeit unserer Betreuungsfachkräfte mit dem ambulanten Pflegedienst empfehlenswert. Mit dieser Sache schützt man eine angemessene 24-Stunden-Betreuung wie auch eine erforderliche medizinische Versorgung. Alle zu pflegenden Menschen erhalten demzufolge die richtige häusliche Unterstützung und werden rund um die Uhr geschützt klinisch behandelt sowie mit Hilfe einer unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24/7 umsorgt., Als Arbeitgeber unserer Pflegekräfte fungiert dies osteuropäische Unternehmen, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen beschäftigt sind. Durch Überprüfungen der Behörde FKS bei dem Zoll wird die Einhaltung des Mindestlohngesetzes für sämtliche Pfleger aus Osteuropa versichert. Dies heißt, dass sämtliche pflege-unterstützenden Haushaltshilfen wenigstens 8,50 € brutto für ihre Tätigkeiten in den heimischen Haushalten für die rund-um-die-Uhr-Betreuung erhalten. Die Betreuer werden dadurch vor zu kleinem Lohn gesichert und bekommen darüber hinaus die Chance mithilfe der häuslichen 24-Stunden-Pflege hierzulande mehr zu verdienen, wie in der osteuropäischen Heimat. Mittels der pflege-unterstützenden Hilfskraft assistieren Sie damit keinesfalls ausschließlich den pflegebedürftigen Verwandten, entlasten sich persönlich, sondern kreieren obendrein Arbeitsplätze. %KEYWORD-URL%