Unter dem Begriff Catering versteht man einen Lieferservice von Gerichten und Getränken. Das Wort leitet sich auf dem englischen Wort „catering“ ab. Ein Cateringunternehmen hat eine Vielzahl an Personal, welche sich allesamt dafür Sorge tragen, dass die Speisen gekocht und später geliefert werden. Auf Wunsch können darüber hinaus Kochutensilien oder Besteck gemietet werden. Zu dem vollständigen Lieferumfang zählen also tiefe Teller, Gläser, Weingläser, Londdrinkgläser, Gabeln, Teelöffel, kleine Gabeln, Brotteller, Schüssel und vieles mehr. Selbst bei den Menüwünschen gibt es keine Grenzen. Es können alle Wünsche mit dem Unternehmen abgemacht werden. Auf diese Weise können zum Beispiel französische, englische, australische, afrikanische, portugiesische, schwedische, polnische, holländische Speisen zubereitet werden. Selbst besondere Bedürfnisse wie Speisen ohne Fleisch oder pfanzliche Mahlzeiten sind denkbar. Auf Wunsch kann auch die Dekoration von dem Unternehmen übernommen werden. In Anlehnung an das Land wird dann die Dekoration ausgerichtet. Auf diese Weise können z.B. die Nationalfarben genutzt werden oder es werden bunte Fahnen in die Gerichte gesteckt. Zusätzlich zu den Gerichten kann man auch alkoholische und unalkoholische Getränke gekauft werden. Häufig haben die Firmen eine vielfältige Auswahl an Erfrischungsgetränken. Von Pils, Weißwein, Champagner, Spirituosen, Coke, Fanta, Säften, Selter bis zu Londrinks gibt es offen gesagt alles. Auch dabei kann entsprechend der Nationalität etwas spezielles passendes geliefert werden. Diese Art von Catering fällt auch unter die Bezeichnung Partyservice. Gern genommene Anläße für die Bestellung eines Caterings sind Geburtstage, Geschäftseröffnungen oder Betriebsfeiern. Ebenso beanspruchen auch Unternehmen ein Lieferservice. Hierzu gehören vor allem Betriebsrestaurants und Speisesäle. Gerade Mensen müssen viel Essen innerhalb kürzester Zeit anfertigen. Es gibt mittlerweile Caterings, die bloß Kantinen beliefern und kontinuierlich daran arbeiten, trotz großer Masse, die Qualität beizubehalten. Darüber hinaus findet man Flugunternehmen und Ambulanzen, die sich von einem Cateringunternehmen versorgen lassen. Die Lebensmittelversorgung wird von den eben genannten Unternehmen ausgesondert und an ein Catering abgegeben. In den meisten Fällen haben die Ambulanzen kein ausreichenden Raum für eine Kochstube, um das Essen selbst anzufertigen. Gleichzeitig hat die Abgabe der Dienstleistung Kostengründe. Dem Hospital würden offensichtlich mehr Kosten entstehen, wenn Köche angestellt und die Kocheinrichtung hergestellt werden müsste. Dasselbe gilt für Fluggesellschaften. Diese haben oft keine Option die Speisen anzufertigen und lassen sich darum beliefern. Es gibt Unternehmen, die nur auf Airline-Catering spezialisiert sind. Jene Unternehmen haben etliche Jahre Übung auf diesem Gebiet und haben Arbeitsweisen entwickelt, welche dafür Sorgen, dass die Reisenden 1a Qualität erhalten und das Essen auch Stunden nach der Herstellung noch lecker schmeckt. Selbst auf Konzerten und weiteren Großveranstaltungen werden die Verkaufsstände durch ein Cateringunternehmen beliefert. So findet bloß ein Verkauf der Speisen durch den Organisator statt. Zubereitung sowie Beliefern führt das Cateringunternehmen aus. Je nach Art der Veranstaltung können spezielle Speisen ausgesucht werden. Z.B. Currywurst,Pommes frites oder Laugengebäck, Pasta oder Fleischgerichte. Der Preis von Cateringunternehmen variiert von kostengünstig – kostenspielig. Der Preisunterschied spiegelt sich dann auch in der Beschaffenheit wieder. Man findet Familienbetriebe und riesige Unternehmen mit jeder Menge Mitarbeitern. In jeder Stadt gibt es mittlerweile Cateringunternehmen.