Cheap Dedicated Server: Der Dedicated Server, oder auch dedizierter Server, ist sozusagen das Gegenstück des Shared Service. Wer den dedizierten Server kauft, mietet die Technik und keine virtuelle Maschine. Infolgedessen sind essenziell mehr Möglichkeiten zum Einstellen realisierbar. Für erfahrene Nutzer mit großen Ansprüchen ist ein Dedicated Server Hosting empfehlenswert, für den gewöhnlichen Anwender ist der dedizierter Server im Regelfall jedoch zu kompliziert und überdimensioniert. Beim dedizierten Web Server trägt der Kunde die volle Verantwortung: Das heißt, dass alle Aktualisierungen und die Wartunsarbeiten selbst vorgenommen werden sollten – dies verlangt eine Menge Wissen ab. Web Domain Hosting Für den Fall, dass man eine Website gestalten möchte benötigt man zuallererst ein Webhosting. Das Hosting beinhaltet meist eine Domain sowie den benötigten Webspace. Die Domain ist der Name der Webseite, worunter die Webpage aufzufinden ist. Die Internetadresse führt zum Webspace, auf dem die Inhalte zur Verfügung stehen. Für gewöhnlich sind Internetadresse wie auch Webspace beim Web Hosting inbegriffen, es existieren allerdings auch weitere Wege, bei welchen die Internetadresse nicht beim Web Hosting, sondern beim ausenstehenden Domain Hoster liegt. Der Vorteil eines externen Web Hosting liegt in der höheren Flexibilität: Problemlos kann die Webadresse zum anderen Webspace führen ebenso wie die Webpräsenz kann derart unkompliziert umpositioniert werden. Der Nachteil gegenüber eines Web Hosting inkl. Webadresse sindgrößere Ausgaben wie auch der größere Verwaltungsaufwand. SSD Shared Hosting – Provider für Web Hosting existieren maßig. Die am häufigsten angebotene Dienstleistung ist das Shared Hosting. Bei dem Shared Service werden die Bestände eines Web Servers auf viele Käufer aufgeteilt. Dies funktioniert beiläufig ausgezeichnet, da ein Hosting in aller Regel dazu als Webseite Hosting verwendet wird, was bloß einen kleinen Anteil der vorrätigen Rechenleistung eines Webservers benötigt. Derartig können sich reichlich viele Parteien die hohen Server Ausgaben gemeinsam tragen, dadurch wird es günstiger. Es gibt dennoch ebenso hochpreisige Shared Hosting, beispielsweise ist SSD Server häufig teurer. Ein eigener Server wird nur für Applikationen benötigt oder falls es sehr hohe Ansprüche an die Sicherheit gibt. Shared Web Hosting ist der Service, welcher am öftesten von Hosting Providern offeriert wird, was nicht schlussendlich an der großen Massentauglichkeit wie auch Einfachheit liegt. SSD Web Hosting – SSD Webhosting ist gleich Hosting, dass auf SSD-Speicher statt auf eine herkömmliche HDD Speicher (Hard Disk Drive) baut. Der Benefit des SSD Web Servers wäre, dass die Daten entscheidend schnelle von dem Speicher gefunden werden können, da SSD-Speicher um ein mehrfaches schnellere Zugriffszeiten gestatten. Nicht alleinig können dadurch Applikationen besser auf dem Server in Betrieb sein, die höhere Geschwindigkeit des Servers mag sich ebenfalls einen gute Effekt auf das Ranking haben, da Suchmaschinen Homepages mit kürzeren Ladezeiten bevorzugt behandeln. SSD Hosting in Deutschland wird mittlerweile von etlichen Hostingprovidern offeriert. Der Umschwung zu SSD-Speicher ist schon lange im Gange und SSD Webserver sind dieser Tage weit verbreitet verfügbar. Allerdings Achtung: Ein zu geringer Preis weist unglücklicherweise ebenfalls daraufhin, dass an anderen Stellen gespart wird. Hier sollte stets ein Mittelweg gefunden werden, denn SSDs sind immer teurer und aufwändiger zu betreiben als alltägliche HDDs. Schlägt sich die Verwendung von SSDs keineswegs im Preis des Hostings nieder, dann bedeutet dies, dass schlechte Speicher benutzt werden oder die Datensicherung keineswegs umfangreich realisiert wird.