SSD Linux Hosting – SSD Webhosting ist Hosting, dass auf SSD-Speicher (Solid State Drive) statt auf eine einfache Harddisk Speicher (Hard Disk Drive) baut. Der Positiver Aspekt des SSD Hosting Servers ist, dass die Daten wesentlich eiligst von dem Speicher abgerufen werden können, weil SSD-Speicher um ein vielfaches kürzere Zugriffszeiten gestatten. Keineswegs bloß können hierdurch Applikationen stabiler auf dem Webserver laufen, die bessere Schnelligkeit des Servers mag sich ebenso positive auf die Positionierung auswirken, da Search Engines Websites mit geringeren Ladezeiten vorrangig behandeln. SSD Webhosting wird inzwischen von etlichen Webhosting-Providern offeriert. Der Umschwung zu SSD-Speicher ist schon lange im Gange und SSD Server sind inzwischen weit gängig erhältlich. Aber Vorsicht: Ein zu niedriges Angebot deutet leider auch daraufhin, dass an anderen Ecken gespart wird. In diesem Fall muss generell ein Mittelweg gefunden werden, denn SSDs sind immer teurer und aufwändiger zu betreiben als einfache HDDs. Schlägt sich die Verwendung von SSDs nicht in dem Preis des Hostings nieder, dann heißt das, dass kümmerliche Speichereinheiten verwendet werden oder die Datensicherung keineswegs umfangreich durchgeführt wird. Shared Service – Provider für Webhosting gibt es wie Sand am Meer. Die am häufigsten offerierte Dienstleistung ist Shared Hosting. Im Rahmen de Shared Services werden die Bestände eines Web Servers auf zahlreiche Nutzer aufgeteilt. Das funktioniert sogar top, da ein Hosting in aller Regel dazu als Homepage Hosting genutzt wird, was einzig den Bruchteil der vorrätigen Rechenleistung des Webservers beansprucht. Derartig können sich zahlreiche Parteien die enormen Server Kosten teilen, dadurch wird es kostengünstiger. Es existieren aber ebenfalls teure Shared Hosting, beispielsweise ist SSD Hosting im Normalfall kostspieliger. Ein eigener Server wird ausschließlich für Anwendungen gebraucht oder wenn es sehr enorme Erwartungen an die Stabilität gibt. Shared Webhosting ist die Dienstleistung, welche am öftesten von Webhosting Providern offeriert wird, was nicht demnach an der großen Massentauglichkeit sowie Einfachheit liegt. Dedicated Serve günstig – Der Dedicated Webserver, oder ebenso dedizierter Webserver, ist gewissermaßen das Gegenstück von dem Shared Hostings. Wer den dedizierten Server erwirbt, mietet die eigentliche Hardware und keine virtuelle Maschine. Dadurch sind essenziell mehr Einstellungsmöglichkeiten machbar. Für erfahrene Nutzer mit beachtlichen Ansprüchen ist ein dedizierter Server Hosting sehr wohl empfehlenswert, für einen durchschnittlichen User ist ein dedizierter Server in der Regel allerdings überdimensioniert und zu kompliziert. Bei einem Dedicated Webserver trägt der Käufer die volle Verantwortung: Dies heißt, dass alle Wartunsarbeiten und Updates selbst durchgeführt werden sollten, dies verlangt eine Menge Wissen ab. Domain Hoster – Wenn man eine Internetseite entwerfen möchte braucht man zunächst einmal ein Web Hosting. Das Web Hosting inkludiert meist die Domain wie auch den notwendigen Webspace. Die Webadresse ist der individuelle Name der Internetseite, unter dem die Page zu finden ist. Die Internetadresse verweist auf den Webspace, auf dem die Inhalte gesichert werden. Für gewöhnlich sind Domain wie auch Webspace beim Webhosting inklusive, es gibt allerdings ebenfalls alternative Wege, bei denen die Domain nicht bei dem Web Hosting, sondern bei dem ausenstehenden Domain Provider liegt. Der Positiver Aspekt des ausenstehenden Domain Hosting ist die bessere Freiheit: Problemlos kann die Internetadresse auf den anderen Webspace zeigen und die Webpräsenz kann so bequem verfrachtet werden. Die Kehrseite gegenüber eines Web Hosting mitsamt Webadresse sindhöhere Kosten ebenso wie der weitumfassenderer Verwaltungsaufwand.