Zusätzlich zu Pasta verfügen ebenso Speisen mit Reis über die lange Gepflogenheit seitens der italienischen Küche und vor allem nördlich des Landes ziemlich üblich, an welchem Ort wo Reis seit der Auferweckung gepflanzt wird. Reisgerichte werden als erste Hauptspeise oder auch als Beilage zu Speisen mit Fleisch gereicht. Italienische Restaurants setzen vor allem auf Risotto, das langwierig bezüglich der Zubereitung, jedoch in Deutschland wirklich gefragt ist. Risotto kann mit verschiedenen Zutaten, beispielsweise Meeresfrüchten oder Pilzen ausgefeilt werden. Als eines der traditionellen Mahlzeiten Venedigs gilt Risibisi, also gekochter Reis inklusive Erbsen, dass die erste für den Dogen an dem Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angebaut., Italien ist als indirekter südlicher „Nachbar“ seit Ende des 2. Weltkriegs und in erster Linie seit der Einwanderung im Rahmen des Wirtschaftswunders bezüglich der Deutschen ein beliebtes Urlaubsland. Mittelmeerisches Ambiente, beeindruckende antike Gebäude, leckere Gerichte sowie natürlich tolle Strände sowie etliche angemessene Wohmmöglichkeiten bewegen bis heute zahlreiche Bundesbürger an den Comer See, die Adria wie auch weitere Mittelmeerstrände. Zahlreiche italienische Restaurants in Deutschland wie auch deren Popularität tragen sicherlich zum anhaltenden Reisewillen nach Italien an, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Positiver Aspekt Italiens ist sicher auch die angenehme Erreichbarkeit mit Bahn, Bus sowie Automobil zu Gunsten von allen, die aus unterschiedlichen Anlässen keineswegs in den Urlaub fliegen möchten. Durch die Zugehörigkeit zu dem Euro-Währungsgebiet fällt ebenso überflüssiges Geldwechseln weg. Mit preiswerten Flügen wäre man ebenso aus dem Norden Deutschlands, beispielsweise aus Bremen oder Hannover, schnell in dem Urlaubsland wie auch kann die italienische Kochkunst vor Ort auskosten., In Italien werden Fleischwaren mit Vergnügen als Vorspeise verzehrt. Nicht sämtliche Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Schinken- sowie Wurstware in der italienischen Küche haben es ebenso in die Bundesrepublik Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. ebenso hier sehr beliebt. Vor allem der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken wird gerne als Appetithäppchen, auch auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken hat einen Markenschutz und sollte, um den Namen übernehmen zu dürfen enorme qualitative Ansprüche erfüllen. Zudem muss dieser in dem Gebiet Parma reifen und lufttrocknen, die Schweine sollten ebenso nur aus Nord- und Mittelitalien abstammen. Auch sonstige traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella machen sich überaus gut in Deutschland, werden dort allerdings eher im Zuge des großen Frühstücks oder bei dem kalten Abendessen gegessen. Wie beliebt die Wurstwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sind, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“., Verbunden durch die Lage an dem Ozean und den zahlreichen Alpenflüsse, welche sich hindurch Norditalien fließen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine bereits lange Gepflogenheit in Italien. Ganz gleich, ob als Antipasti, Suppe oder als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig und in der Regel ziemlich kalorienarm angefertigt, beispielsweise auf dem Bratrost oder in Brühe. Zu Flussfischen wie Forelle, Barsch ebenso wie Dorade, erscheinen ebenfalls Seefische wie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Mahlzeit, welche man in italienischen Restaurants in Deutschland aber nur in der Oberklasse entdeckt, zum Beispiel in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, ist die norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenso gebratene Flussfische werden auf Grund der Verfügbarkeit meist ausschließlich als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen jedoch sicherlich ausgetestet werden!, Zu den traditionellen Antipasti gehören zahlreiche Gerichte inkl. Tomaten, bspw. Caprese. Das am Beginn seitens der Insel Capri stammende Gericht besteht aus Tomaten, Mozzarella, Basilikum und Olivenöl wie auch greift dadurch die Landesfarben Italiens auf, weswegen dieses als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keinesfalls gekocht und ist daher einfach und schnell herzustellen. Differenzen bei der Qualität gibt es aufgrund dessen in erster Linie bei den verwendeten Zutaten. In der richtigen italienischen Küche werden aus diesem Grund besonders gut reif geerntete wie auch geschmacksvolle Tomatensorten benutzt wie auch statt dem normalen Mozzarella seitens Kuhmilch, die würzigere Mozzarella von dem Büffel. Das in Deutschland ebenso sehr erfolgreiche Bruschetta war ursprünglich ein Essen für arme Personen besteht aus geröstetem Brot, das mit Hilfe einer Knoblauchzehe abgerieben und nachher mit Olivenöl perfektioniert wird. In Deutschland ist vor allem die Variante „con pomodore“ angesehen, inklusive dem frischen Tomatensalat obenauf., Neben dem Essen übernimmt ebenso die große Getränkekultur eine enorme Rolle in der traditionellen italienischen Küche. Zum Essen sollte eigentlich nie ein gutes Glas Rotwein fehlen. Die Gepflogenheit Italiens als herkömmliches Anbaugebiet für Wein führt bis auf die alten Römer zurück, die das Getränk verdünnt zu jeder Tageszeit zu sich nahmen, in erster Linie daher, weil das Zunehmen seitens reinem Wasser giftig sein konnte und der im Rotwein enthaltene Alk Keime beseitigt. Italienischer Wein wird in Deutschland sehr gerne genossen sowie natürlich ebenso in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Freude der klassische italienische Schnaps, der Grappa angeboten, ein Weinbrand. Seit dem 20. Jahrhundert zählt der Grappa als eines der Nationalgetränke Italiens., Zusätzlich zu Eis kennt die italienische Kochkunst eine Menge weitere Süßspeisen, welche ebenfalls in der Bundesrepublik Deutschland mit Vergnügen gegessen werden, so bspw. Tiramisu, das aus eingelegtem Keks, Likör sowie Kaffee wie auch der Eiercreme besteht wie auch keineswegs erhitzt wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme inkl. Weinschaum, die das traubenfruchtige und nussige Aroma hat wie auch in dem Hochsommer als leichtes Nachtisch sehr angesehen ist, obwohl es zahlreiche Kalorien enthält. Zabaione wird mit Vergnügen im Glas aufgetischt, hierzu werden Kekse wie auch Gebäck gereicht. Zu dem Kaffee ergänzen sich gerade die knusprigen Amarettini.