Vitello tonnato ist eine traditionelle italienische Vorspeise, die aus dem Piemont kommt. Die erst einmal einzigartige Zusammenstellung aus Thunfischsauce wie auch Kalbsfleisch macht den aussergewöhnlichen Charme des Gerichtes aus. Das Kalbsfleisch wird zunächst gekocht ebenso wie bekommt durch den zugefügten Weißwein wie auch Gemüse einen ausgeprägten, jedoch angenehmen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser wie auch entsprechend Wohlgeschmack Kapern ebenso wie Sardellen fein püriert. Das sorgfältig aufgeschnittene Fleisch von dem Kalb wird in dem kühlen Status folglich mittels der Sauce überzogen, hierfür werden Scheiben von Zitronen und Kapern garniert. Die Speise wird keineswegs nur in italienischen Gaststätten serviert, sondern ist auf Grund der Popularität nun ebenfalls in Lebensmittelhandeln zu kaufen., Neben Eiscreme verfügt die italienische Kochkunst über jede Menge zusätzliche Süßspeisen, welche ebenfalls in Deutschland mit Freude gegessen werden, so bspw. Tiramisu, welches aus eingelegtem Biskuit, Likör und Kaffee wie auch der Eiercreme besteht sowie keinesfalls gebacken wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inklusive Weinschaum, die ein traubenfruchtiges wie auch nussiges Aroma hat wie auch im Hochsommer als leichtes Dessert ziemlich angesehen ist, obwohl es viele Kalorien beinhaltet. Zabaione wird mit Freude im Glas aufgetischt, dazu wird Gebäck sowie Kekse gereicht. Zum Kaffee sind gerade die knusprigen Amarettini beliebt., Zu den traditionellen Antipasti gehören viele Gerichte inklusive Tomaten, beispielsweise Caprese. Das am Beginn von der Insel Capri stammende Gericht setzt sich aus Tomaten, Mozzarella, Olivenöl sowie Basilikum zusammen und greift dadurch die Farbtöne des Landes Italiens auf, weswegen dieses als eines der Gerichte der Nation gilt. Der Insalata Caprese wird nicht gekocht sowie ist aufgrund dessen mühelos und schnell herzustellen. Differenzen bei der Beschaffenheit gibt es aus diesem Grund vor allem im Rahmen der verwendeten Zutaten. Bezüglich der originalen italienischen Kochstube werden aus diesem Anlass gerade gut ausgewachsen geerntete und geschmacksintensive Tomatensorten benutzt ebenso wie statt dem standart Mozzarella aus Kuhmilch, die würzigere Büffelmozzarella. Das in Deutschland ebenfalls ziemlich erfolgreiche Bruschetta war am Beginn ein Gericht für arme Leute besteht aus gerösteter Backware, welches mit Hilfe der Knoblauchzehe abgerieben sowie hinterher mit Olivenöl perfektioniert wird. Bei den Deutschen ist vor allem die Variante „con pomodore“ gemocht, inkl. einem frischen Tomatensalat obenauf., Fleischgerichte zählen auch wie Pizza sowie Pasta zur italienischen Hausmannskost, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenso gerne als Schmorgerichte. Gerade beliebt sind Kalbs- ebenso wie Rindfleisch, aber ebenso Junges Schaf, Pferd ebenso wie Taube stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird meist in Form von Schinken sowie Salami zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, die ebenfalls in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, das Kalbsschnitzel, das mittels Salbei sowie Schinken ausgestattet ist und dem Fleisch so eine einzigartige würzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt und wird daher ebenso von vielen italienischen Restaurants offeriert. Klassisch bieten die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland allerdings tunlichst die Standarts sowie Nudeln und Pizza oder als edlere Speisen eben Fisch an, da dieser als besonders typisch für den Mittelmeerraum gilt., Viele Restaurants haben sich entsprechend dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Bis in die Antike geht die Gepflogenheit gebackener Teigwaren zurück, mit der Einführung der Tomate nach Europa ebenso wie ihrer steigenden Bekanntheit entstand in dem 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, die herkömmlich mittels Mozzarella, Tomate wie auch Basilikum bestückt wird. Es sind allerdings auch zahlreiche andere Beläge machbar, welche jeweilig auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Besondere an diesem Gericht ist ebenfalls, dass diese besonders heiß gebacken wird, was bestens in dem Steinofen funktioniert. Die in Deutschland erfolgreichste Version ist die Pizza mit Salami sowie Käse. Die Erzeugung von Pizza wird in Italien fast als Kunst angesehen und es existieren eine Menge Wettbewerbe wie auch Preise für meisterhafte Bäcker, die selbstverständlich bloß mit besten Zutaten, vorzugsweise aus der eigenen Region tätig sind., Verbunden wegen der Position am Meer wie auch die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens ziehen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine nachhaltig Gepflogenheit in Italien. Irrelevant, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien abwechslungsreich sowie normalerweise wirklich kalorienarm angefertigt, z. B. in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen wie Forelle, Barsch und Dorade, kommen ebenfalls Seefische wie Seeteufel sowie mehrere Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, welche man in italienischen Restaurants in der BRD allerdings ausschließlich in der Oberschicht findet, beispielsweise in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, ist die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenso gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit häufig ausschließlich als saisonale Spezialität hierzulande angeboten, sollten dann jedoch auf jeden Fall ausgetestet werden!