Die monatlichen Kosten für die rund-um-die-Uhr-Betreuung einer unserer osteuropäischen Pflegekräfte, richten einem nach dieser Pflegestufe. Je nachdem wie reichlich Hilfe die pflegebedürftigen Personen brauchen, wird ein ausreichender Satz berechnet. Die Bezahlung der häuslichen Betreuerinnen und Betreuer gerecht wird einem gesetzlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Unternehmensinhaber sind dazu verpflichtet sich an die Bestimmungen während des Einsatzes in dem Ausland zu halten. Sie vermögen damit verlässlichen Gewissens annehmen, dass unsere Partner-Pflegeagenturen welche ernsthafte zumal anspruchsvolle Beschäftigung dieser eigenen Pflegekräfte in dem Haushalt angebracht bezahlen. Die arbeitnehmende Betreuerin ist bei der im Ausland ansässigen Partneragentur bei Vertrag. Der Arbeitgeber zahlt alle erforderlichen Sozialabgaben, ebenso wie Kranken- und Rentenversicherung des Weiteren die zu bezahlende Lohnsteuer in dem Vaterland. Die Verwandtschaft der pflegebedürftigen Person erhält monats Rechnungsbescheide von dem Unternehmensinhaber dieser Pflegekraft. Sämtliche Betreuerinnen und Betreuer werden nicht unmittelbar seitens der Eltern der Pensionierten bezahlt., Die normalen Tätigkeitszeiten unserer osteuropäischen Haushaltshilfen sind die normalen des einzelnen Landes. Generell betragen diese vierzig Std. in der Woche. Weil die Betreuuerin in dem Haus des zu Pflegenden lebt, wird die zu arbeitende Zeit in kurzen Intervallen abgeleistet. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der häuslichen Pflegekraft ist von menschlicher Perspektive eine große sowie schwere Beschäftigung. Deshalb ist die freundliche sowie passende Behandlung von der pflegebedürftigen Person ebenso wie den Angehörgen selbstverständlich und Vorbedingung. Im Allgemeinen wechseln sich 2 Betreuerinnen jede zwei bis 3 Monate ab. Bei besonders schwerwiegenden Betreuungssituationen oder bei mehrmaligen Nachteinsatz können wir auch auf den 6 Wochen Schichtplan zugreifen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Betreuer stets entspannt in die Familien zurückkehren. Ebenfalls Freiraum sollte jeder osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Eine detaillierte Regelung darf mit den Betrauungsfachkräften eigensinnig umgesetzt werden. Man darf keineswegs übersehen, dass die Pflegerin die eigene Verwandtschaft verlässt. Umso besser diese sich bei der zu pflegenden Persönlichkeit fühlt, desto mehr schenkt sie zurück., Für die Unterkunft unserer Pflegekraft wird ei eigener Raum Anforderung. Ein zusätzlicher Raum muss daher im Haus für die 24-Stunden-Betreuung vorhanden sein. Zusätzlich zu dem persönlichen Zimmer wird für die häusliche Haushaltshilfe ein persönliches oder die Mitbenutzung des Badezimmers unverzichtbar. Da viele der osteuropäischen Betreuungskräfte mit einem eigenen Klapprechner kommt, muss noch dazu Internet gegeben sein. Die Pfleger und Pflegerinnen aus Osteuropa sollen sich wegen einer rund-um-die-Uhr-Betreuung in den zu pflegenden Menschen so wohl wie möglich fühlen. Daher sind die Bereitstellung entsprechender Räume und der Internetanschluss wichtige Maßstäbe. Das Wohlergehen der privaten Haushaltshilfen kann sich noch besser auf die Beziehung zwischen Pflegebedürftigem und ebenso wie die 24-Stunden-Betreuung auswirken., So etwas wie Urlaub von dem zuhause kriegen alle pflegebedürftigen Personen bei der Kurzzeitpflege. Diese fungiert der Entspannung aller pflegenden Familienmitglieder. Die Kurzzeitpflege ist die Komplettunterbringung in einem Seniorenheim. Die Unterkunft wird auf 4 Wochen limitiert. Die Pflegeversicherung erstattet in diesen Umständen einen festen Beitrag von 1.612 Euro pro Kalenderjahr, losgelöst von der einzelnen Pflegestufe. Obendrein gibt es die Option, noch keinesfalls genutzte Leistungsbeträge für Verhinderungspflege (das werden ganze 1.612 € in einem Kalenderjahr) für Leistungen dieser Kurzzeitpflege einzusetzen. Für die Kurzzeitpflege im Seniorenheim könnten dann bis zu 3.224 € pro Jahr zur Verfügung sein. Der Zeitabstand zur Indienstnahme kann hier von 4 auf bis zu acht Kalenderwochen ausgedehnt werden. Darüber hinaus wird es ausführbar eine Kurzzeitpflege zu verwenden, ebenfalls wenn Sie die Services einer unserer privaten Haushaltshilfen benötigen. Unseren osteuropäischen Betreuerinnen bietet sich in jener Zeit die Chance den Urlaub in der Heimat anzutreten., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keinesfalls lediglich eine große Erleichterung für die häuslichen Seniorenbetreuung, sondern macht eine private Pflege in der Wohnung leistbar. Dabei beeiden wir, uns immer über die Fähigkeit und Humanität der privaten osteuropäischen Altenpflegekräfte genau zu informieren. Im Voraus der Zusammenarbeit mit einem Pflegedienst aus Osteuropa, vergewissern wir uns von den Qualitäten dieser Haushaltshilfen. Seit acht Jahren baut Die Perspektive ihr Netzwerk von verlässlichen und seriösen Partner-Pflegeagenturen kontinuierlich aus. Wir überliefern Betreuungsfachkräfte aus Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Litauen, Ungarn, und dem slowakischen Ausland für die 24h-Pflege in den persönlichen 4 Wänden., Sind Sie bloß auf die Beanspruchung einer Verhinderungspflege in Hamburg dependent, kann man auch unsre osteuropäischen Betreuerinnen verwenden. Die Verhinderungspflege fungiert der Entlastung von Familie, die pflegebedürftige Menschen daheim pflegen. Sie können auf unsere Haushaltshilfen in den Zeiten zugreifen, wenn Sie selber nicht können. Hier entstehen Ausgaben, z.B. für die pflege-unterstützende Betreuerin aus Osteuropa über „Die Perspektive“. Man muss die Verhinderung keinesfalls beweisen, sondern bekommen Gesamterstattung von bis zu 1.612 € im Jahr für 28 Tage. Wenn keine Kurzzeitpflege gebraucht wird, bekommt man extra 50 Prozent des Leistungsbetrages der Kurzzeitpflege zu Hause., Bei der Übermittlung der privaten Pflegekraft beraten wir Sie gerne weiterhin kostenfrei. Bei der Zusammenarbeit festlegen unsereins mit Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe eine Probezeit. Diese wird 14 Tage ergeben und kann Den Nutzern den 1. Eindruck durchwelche Tätigkeit der osteuropäischen Betreuerinnen ansonsten Betreuer. Sollten Diese anhand einen Qualitäten der Pflegekraft absolut nicht bestätigen sein, beziehungsweise einfach die Chemie unter Den Nutzern außerdem der seitens uns selektierten Alltagshelferin keineswegs passen, können Sie in dieser vorgegebenen Frist eineprivate Haushaltshilfe wechseln. Für den Fall, dass Sie der Gruppenarbeit mit einer unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte zustimmen, kalkulieren wir den jedes Jahr stattfindenden Auszahlungsbetrag von 535,50 € (inkl. MwSt) für sämtliche entstandenen Aufwendungen wie Auswahl und Vorstellen geeigneter Bewerber, Reiseabstimmung mithilfe der Verwandtschaft, Urlaubsplanung sowie Ansprechbarkeit während dieser ganzen Betreuungszeit.%KEYWORD-URL%