Falls, dass bei den pflegebedürftigen Menschen keinerlei klinischen Eingriffe erforderlich sind, kann man bei dem Einsatz der von „Die Perspektive“ angeforderten und ausgesuchten Hauswirtschaftshelferin frei von Skrupel sowie Sorgen auf den nicht stationären Pflegeservice verzichten. Falls eine ernsthafte Betreuungsbedürftigkeit der Fall ist, wird eine Zusammenarbeit unserer Betreuerinnen und Betreuer mit dem nicht stationären Pflegeservice zu empfehlen. Auf diese Weise sichert man eine richtige 24-Stunden-Betreuung wie auch eine erforderliche ärztliche Behandlung. Alle pflegebedürftigen Leute bekommen als Folge die richtige private Unterstützung und werden rund um die Uhr wohlbehütet klinisch umsorgt sowie mit Hilfe unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24/7 versorgt., Für die Unterbringung der Pflegekraft wird ein eigenes Zimmer Bedingung. Ein zusätzlicher Raum sollte daher im Haushalt für die 24-Stunden-Betreuung gegeben sein. Zusätzlich zu dem persönlichen Raum wird für eine private Haushaltshilfe ein persönliches beziehungsweise die Mitbenutzung des Badezimmers unverzichtbar. Da eine Vielzahl der osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer mit dem eigenen Klapprechner kommt, sollte darüber hinaus Internet gegeben sein. Die Pflegekräfte aus Osteuropa müssen sich auf Grund einer rund-um-die-Uhr-Betreuung in den zu pflegenden Familien so wohl wie es geht fühlen. Aus diesem Grund ist die Bereitstellung ausreichender Räume ebenso wie der Internetverbindung beachtenswerte Maßstäbe. Das Wohl der häuslichen Haushaltshilfen wird sich noch positiver auf die Bindung von zu Pflegendem und und die 24-Stunden-Betreuung auswirken., Die wesentlichen Stunden der osteuropäischen Haushaltshilfen sind die gewöhnlichen des jeweiligen Landes. Generell sind dies 40 Std. in der Arbeitswoche. Da jede Betreuungskraft in dem Haus des Pflegebedürftigen lebt, wird die Arbeit in kleinen Aufteilungen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft bleibt von menschlicher Ansicht eine enorme und schwere Arbeit. Aus diesem Grund ist eine liebenswürdige und angemessene Behandlung von der zu pflegenden Persönlichkeit sowie den Angehörgen offensichtlich sowie Grundvoraussetzung. In der Regel wechseln sich 2 Pflegerinnen jede 2 bis drei Monate ab. In speziell gravierenden Fällen beziehungsweise bei öfteren Nachteinsatz können wir auch auf einen 6 Wochen Schichtplan zugreifen. Hierbei wird sichergestellt, dass die Betreuerinnen stets ausgeruht zu den Familien zurückkommen. Ebenfalls Auszeit sollte jeder osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Die detailreiche Klausel darf mit der Betreuerin oder dem Betreuer eigenwillig umgesetzt werden. Es ist zu bedenken, dass eine Pflegekraft die persönliche Verwandtschaft verlassen muss. Umso besser sie sich in der Gesellschaft der zu pflegenden Person fühlt, umso mehr gibt sie zurück., Um die Ausgaben für eine häusliche Betreuung klein zu halten, besitzen Sie Recht auf eine Pflegeversicherung. Die Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte Pflichtversicherung im Rahmen des diesländigem Systems der Sozialversicherungen. Diese übernimmt im Falle des Gebrauchs von nachgewiesenem, wesentlich starkem Bedürfnis von pflegender sowie von häuslicher Unterstützung von über einem 1/2 Kalenderjahr Zeitdauer einen Kostenanteil der häuslichen oder ortsgebundenen Pflege. Die Kasse der Pflege lässt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung ein Gutachten erstellen, um die Betreuungsbedürftigkeit an der Person festzustellen. Dies geschieht mithilfe vom Besuch des Gutachters bei Ihnen zu Hause. Bitte ermöglichen Sie es, dass Sie im Verlauf des Besuches daheim sind. Dieser Sachverständiger macht die gebrauchte Zeitdauer für die indiviuelle Pflege (Grundpflege: Hygiene, Ernährung und Mobilität) sowie für die häusliche Versorgung im Gutachten über die Pflege fest. Eine Entscheidung zur Beurteilung macht die Kasse der Pflege bei starker Berücksichtigung des Pflegegutachtens., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keinesfalls bloß eine große Erleichterung der privaten Seniorenbetreuung, sondern macht eine häusliche Pflege in den persönlichen 4 Wänden bezahlbar. Hierbei geloben wir, uns immerzu über die Qualifikation sowie Humanität der privaten aus Osteuropa stammenden Altenpflegekräfte genauestens zu informieren. Im Voraus der Gemeinschaftsarbeit mit dem Pflegedienst im osteuropäischen Ausland, vergewissern wir uns von den Eignungen der Pfleger. Seit 2008 baut „Die Perspektive“ ihr Netzwerk an vertrauenswürdigen und seriösen Parnteragenturen fortdauernd aus. Wir verbinden Betreuungsfachkräfte aus Rumänien, Litauen, Bulgarien, Ungarn, Tschechien, sowie der Slowakei für die 24h-Pflege in den eigenen vier Wänden., Mit unseren osteuropäischen Pflegekräften finden regelmäßige Termine statt. Unser Ziel ist es mittels der Meetings unsere Pfleger aus Osteuropa kennen zu lernen. Außerdem lernen sämtliche Pfleger uns genauer kennen. Für „Die Perspektive“ sind jene Meetings elementar, weil so erlangen wir Wissen über die Länder. Darüber hinaus können wir Wurzeln sowie Geisteshaltung der Pfleger besser beurteilen sowie Ihnen letztendlich die passende Pflegerein zur 24-Stunden-Betreuung vermitteln. Mit dem Ziel jene pflegenden Hausangestellten anständig zu wählen und in die richtige Familingemeinschaft aufzunehmen, ist jede Menge Verständnis und Menschenkenntnis gefragt. Deswegen hat nicht nur der rege Umgang zu unseren Partner-Pflegeservices oberste Priorität, sondern ebenfalls sämtliche Besprechungen gemeinsam mit jenen pflegebedürftigen Personen sowie deren Angehörigen., Bei der Übermittlung einer privaten Pflegekraft beraten wir Sie mit Freude und gratis. Bei der Gemeinschaftsarbeit vereinbarenbeschließen wir mit Hilfe Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe die Probezeit. Jene wird vierzehn Nächte betragen zumal kann Ihnen einen 1. Eindruck überwelche Beschäftigung der osteuropäischen Betreuerinnen ebenso Betreuer. Müssen Sie mit einen Qualitäten der Pflegekraft nicht beipflichten sein, beziehungsweise nur dieAtmophäre zwischen Den Nutzern unter anderem der seitens uns selektierten Alltagshelferin gar nicht passen, können Sie in der vorgegebenen Frist eineprivate Hilfskraft im Haushalt tauschen. Falls Sie der Gruppenarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte zustimmen, kalkulieren wir den jährlichen Bezahlbetrag von 535,fünfzig € (inklusive. MwSt) für alle entstandenen Aufwendungen wie Auswahl und Vorstellen geeigneter Bewerberinnen, Reiseabstimmung mit Hilfe dieser Verwandtschaft, Urlaubsplanung ebenso wie Ansprechbarkeit im Verlauf dieser gesamten Betreuungszeit.