Bei RedTube geht es sich um ein sogenanntes Streamingportal im Internet, auf welchem Anwender für lau Videos anschauen können. Alle Videos befinden sich auf der WWW-Seite und werden zum Anschauen nicht gedownloaded. Die Bezichtigung, die die U + C Rechtsanwälte mit ihrer Abmahnung wegen Streaming äußern, bezieht sich auf das kurzzeitige Puffern der entsprechenden Filme im Datenpuffer eines Personalcomputers, dies sogenannte Streaming. Damit scheinen alle Anwender gegen das Urheberrecht verstoßen haben. Die Advokaten verlangen mit ihrer Streaming Abmahnung zweihundertfünfzig,- von den Usern. Dabei geht der größte Teil aber ins Portmonee der U + C Rechtsanwälte., Die Absender haben sich bei dem Kölner Landgericht einen gerichtlichen Beschluss erwirkt, welcher die Bekanntgabe aller Adressen und Namen verlangt. Zahlreiche Rechtsanwälte bemängelten bis dato die Zulässigkeit, angesichts der Tatsache, dass sich Streaming Abmahnungen innerhalb einer Grauzone existieren sowie es in dem Bereich kein deutliches gerechtliches Urteil gibt, sowie dieses z. B. bei dem Herunterladen der Fall ist. Sowie jemand etwas online downloaded und das auf dem Rechner sichert, verstößt er gegen Rechtes des Urhebers. Die Dateien könnten bekanntermaßen nach Belieben geteilt, verdoppelt und abgespielt werden. Die Abmahnungen wegen Streaming beziehen sich freilich nicht auf den Download, infolge dessen, dass sämtliche Dateien wahrlich nicht heruntergeladen werden. Sie werden lediglich im Cachespeicher des Personalcomputers gesichert und sind jenem Computer-Nutzer nicht dauernd zur Verfügung. Die Streaming Abmahnungen von Urmann und Collegen sind demnach rechtlich gewiss nicht gerechtfertigt.Aus dem Gutachten, das unterbreitet worden ist, wird nicht deutlich wie das Programm, mit welchem die IP-Adressen herausgefunden wurden, agiert. Hier wurde ausschließlich berichtet, dass diese Software die Nutzer dieser Netzpräsenz registriert hat. Wie exakt wird gewiss nicht ausführlicher erläutert. Im Urteil steht ausschließlich, dass technisch weit verbreitete Internet Technologien benutzt wurden. Fest steht freilich, dass jene Software, auf dem die Streaming Abmahnungen basieren, keinesfalls bloß aufgegriffen hat, welche IP-Adresse auf die Webseite zugegriffen hat, sondern ebenfalls, zu welcher Zeit die Mediadatei angeschaut wurde. Sogar Pausen beim Anschauen wurden protokolliert. Dieses ist aber ausschließlich erreichbar, falls das Programm direkten Zugriff auf den Rechner des Nutzers beziehungsweise die Internetseite des Anbieters zugreifen kann., Jede Person, die Post von der Abmahnungskanzlei U & C Juristen geschickt bekommen hat, sollte den Brief nicht entsorgen ebenso wie sich sagen, dass er nicht berechtigt ist. Die Abmahnwelle der Anwaltskanzlei dient zu erst der Einschüchterung der Nutzer sowie nicht kaum ist jene Verfahrensweise auch mit Erfolg: Zahlreiche Personen, welche so ein Schreiben empfangen, bezahlen möglichst, als auf Anlass des illegalen Download Ärger zu bekommen. Nichtsdestotrotz darf der Brief keinesfalls unberücksichtigt werden. Stattdessen müssen Leidtragende einen Rechtsanwalt des Vertrauens hinzuziehen ebenso wie denen die Forderung seitens Urmann + Collegen Juristen vorzeigen. Günstig wären hierbei Experten bezüglich Streaming Abmahnungen oder Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung, Tauschbörsen ebenso wie Filesharing. Dieser kann folglich passende Abwehrschritte anfangen und zu diesem Zweck sich darum kümmern, dass Streaming Abmahnungen akkurat ausgearbeitet werden.