Ein WiFi Verstärker erfüllt im Prinzip den selben Sinn wie ein WLAN Repeater, der Gegensatz liegt allerdings in der Arbeitsweise. Der Repeater wird in der Mitte zwischen Wifi Router und Apparat aufgestellt, während man den Leistungsverstärker entweder vor den Router oder das Endgerät schaltet. Es gibt aus diesem Grund zwei mehrere Arten von WLAN Verstärkern, einmal den TX-Booster und einmal den RX-Booster. TX-Booster steht für Transmit Extender. Dieser wird hinter den WLAN Router bereitgestellt sowie unterstützt dessen ausgehendes Signal. Der RX-Verstärker wird vor den Apparat installiert und verbessert für dieses das eingehende Signal. Der Effekt ist in der Regel im Zuge beider Varianten ähnlich, aber gibt es einzuplanen, dass es eine rechtmäßig begrenzte maximale Sendeleistung existiert. Der TX-Verstärker verfügt demnach über Grenzen, welche keineswegs von der Technik, sondern von dem Gesetzgeber vorgegeben sind., WLAN Verstärker sind eine einfache ebenso wie günstige Methode, einem schwachen WiFi Netzwerk zu vielmehr ebenso wie vor allem stabiler Reichweite zu verhelfen. Wer in dieser Situation in die richtige Technologie investiert, muss auch keine Defiziite betreffend der Datenübertragungsraten hinnehmen. Im Normalfall würde der Repeater auf dem gleichen Frequenzband wie dem Router kommunizieren. Da nicht zur gleichen Zeit über das eine Band gesendet ebenso wie empfangen werden kann, treten Einbußen bezüglich der Datenübertragung hervor, genauer gesagt wird sie halbiert. Dies mag folglich umgangen werden, dass beide, also Router ebenso wie Repeater, sowohl auf dem 2,4 GHz Frequenzband wie auch auf dem 5 GHz Frequenzband übermitteln können. Auf diese Weise bekommt man die Gesamtheit: Enorme Übertragungsraten wie auch hohe Reichweiten. Selbstverständlich sind diese WLAN Router ein wenig teurer als die Standardmodelle, doch der Erwerb lohnt sich auf jeden Fall., Die meisten Schwierigkeiten, die bei einer Internetanbindung mit WLAN auftreten, sind zu wenig Reichweite oder eben eine generelle Störung betreffend des Signals. Dies kommt stets dann zustande, sofern der Weg, den das Signal bis zum Apparat bewältigen muss, entweder zu lang ist oder Behinderungen dazwischen existieren. Dies können beispielsweise Türen, Möbel oder ebenso metallene Gegenstände sein, welche das Signal hindern oder ableiten. In der Theorie sind mit einem handelsüblichen Router Reichweiten von vielen Hundert Metern möglich. Jene sind in der Praxis aber nicht wirklich umzusetzen, da man dafür die gleichmäßige ebenso wie vor allem freie Fläche brauchen würde. Anhand von unterschiedlichen Hilfsmitteln wie z. B. Antennen sind jedoch nichtsdestotrotz wirklich große Funkweiten erreichbar. Zusätzlich wird die Funkweite auch nach wie vor durch die gesetzliche Beschränkung der Sendeleistung einer Antenne eingeschränkt.,